Über mich

Über uns

 

Wie ich zum Cockerspaniel kam

 

Als im Mai 2006 meine zuckersüße Foxterierhündin Jacky an einer Vergiftung starb, brach für mich eine Welt zusammen, dieses Gefühl muß ich nicht beschreiben, es kennt jeder, der einen geliebten Hund verloren hat.

 

Für meinen Mann war es schlimm, mich so leiden zu sehen und so hat er beschlossen, daß ich wieder einen Hund bekomme.

 

Aus diesem Grund kamen wir zur Fam. Teufel, die gerade 10 Tage alte Welpen hatte. Da ich nich so lange warten wollte, fuhren wir nach Großhabersdorf zu einer Hundeausstellung. Wir wollten uns dort die besten Informationen über diese Rasse einholen.

Es war sehr Interresant zu beobachten, wie die Züchter ihre Hunde präsentierten;   ich musste da schon eingestehen, daß mir dies sehr gefiel und konnte mir sofort vorstellen, so was auch mal auszuprobieren.

 

Zu meinen Glück war Herr und Frau Gölz anwesend, die noch einen 18 Wochen alten Rüden besaßen, der noch zu vergeben war.

 

Es war Liebe auf den ersten Blick 

 

So kam Billy zu uns. Er hat unserem Zuhause viel Freude geschenkt. Seitdem habe ich mich für dieser Rasse begeistern können, sodass ich mittlerweile einen Spielgefährten für Billy nach Hause gebracht habe.